SUP (Stand Up Paddeln) mit Hund

Sarah Kudell
Sarah Kudell

SUP mit Hund

Stand Up Paddling (SUP) hat in den letzten Jahres deutlich an Bekanntheit und Beliebtheit als Trendsportart zugenommen. Dieser Outdoorsport gehört den Wassersportarten an. Beim Stehpaddeln steht der Sportler auf einer Art Surfbrett. Mit einem Stechpaddel bewegt er sich dann vorwärts.

 

Warum SUP mit Hund?

Stand Up Paddling ist ein super Ganzkörperworkout. Hier kräftigst du deine Muskulatur, steigerst  deine Ausdauer und trainierst deine Stabilität und Balance. Zudem ist es ein gelenkschonendes Fitnesstraining.

Beim SUP mit Hund braucht ihr eine Menge gegenseitiges Vertrauen! Du stärkst so also die Kommunikation und Bindung zwischen dir und deinem Vierbeiner.

Durch das ständige Ausgleichen auf dem Brett trainiert ihr als Mensch-Hund-Team gleichermaßen eure Tiefenmuskulatur. Dies gleicht muskulären Dysbalancen aus bzw. beugt ihnen vor.

Zudem könnt ihr die Natur genießen und einfach mal vom Alltagsstress abschalten.

 

Welche Voraussetzungen gelten für SUP mit Hund?

Dein Hund und du sollten schwimmen können und Wasser mögen. Grundgehorsam deines Hundes wäre auch von Vorteil 😉

Du als Hundebesitzer solltest sicher auf dem SUP stehen und einfache Wendungen beherrschen. Erst wenn dir dies gelingt kannst du deinem Hund gegenüber auch die Ruhe und Selbstsicherheit aufstrahlen, dir er benötigt um dir bei diesem Vorhaben zu vertrauen.

 

Wie du deinem Hund Schritt für Schritt an das SUP-Board gewöhnst und wie du richtig mit dem SUP umgehst bzw. die richtige Technik erlernst, kann dir in einem speziellen SUP mit Hund Workshop beigebracht werden.

Diese unvergesslichen Kurse kannst du direkt über die Seite – www.sarahkudell.de – buchen.

 

Dein Fitness für Mensch und Hund Team in Radebeul und Dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge

Direkt zum Training anmelden

Um am Kurs teilzunehmen sollte dein Hund möglichst ausgewachsen sein. Läufige Hündinnen bleiben bitte daheim. Beim nächsten Kurs dürfen sie gern wieder mit dabei sein.

X