Fitness für Mensch und Hund

Du möchtest mit deinem Hund aktiv werden? Die Verbindung von Fitnesstraining und Hundebeschäftigung findest Du sinnvoll? Und Du bist gerne mit deinem Hund in der Natur? 
 
Mach mit und stärke spielerisch und ganz gezielt Körper und Geist. Genieße die Teamarbeit und die kostbare Zeit in der Natur mit deinem Vierbeiner in vollen Zügen.

Aktuelle Kurse

Was steckt hinter dem Fitnesstraining mit Hund?
Kombiniere Fitnessstudio und Gassirunde!

Unter professioneller Anleitung wirst sowohl du als auch dein Hund ausgelastet. So trainieren wir neben der Ausdauer auch die Kraft und Koordination für Zwei- und Vierbeiner. Es ist kein klassischer Hundesport oder gar eine Hundeschule, wo nur dein Hund ausgelastet wird. Bei uns werdet ihr zusammen als Mensch-Hund Team aktiv. Es erwartet dich daher ein Outdoorsportkurs für Zwei- und Vierbeiner.

 

Beim Fitnesstraining für Mensch und Hund nutzen wir neben dem eigenen Körpergewicht, das was die Umgebung hergibt, zum Beispiel Bäume, Bänke oder Treppen. Wir sind draußen in der Natur, lassen den Alltag hinter uns, haben Spaß und stärken gleichzeitig die Bindung zu unserem Hund.

Meine Angebote

Gassi-Fit​

Weiterlesen ➜
Besonders für Einsteiger geeignet. Hier gehen wir zügigen Schrittes und legen ab und an einen kurzen Stop für leichte Kräftigungsübungen ein.

Rückenfit mit Hund​

Weiterlesen ➜
Hier liegt der Schwerpunkt auf der Stabilisation und Kräftigung der Rückenmuskulatur. Damit das Wohlbefinden gesteigert und Rückenschmerzen vorgebeugt werden.

Fitness für Mensch und Hund

Weiterlesen ➜
In einer Joggingrunde werden hier Stops für Fitnessübungen eingelegt. Es wird vor allem Kraft und Ausdauer trainiert.

Stand Up Paddling mit Hund

Weiterlesen ➜
Stand Up Paddling (SUP) ist ein Mix aus surfen und paddeln. Beim Stehpaddeln trainierst du Balance, Geschicklichkeit, aber auch Kondition und Kraft. Gemeinsam mit deinem Hund lernst du, wie ihr sicher aufs Brett kommt, sicher steht und euch fortbewegt.

Sarah Kudell

Bereits mit 14 Jahren hatte ich meine eigene Trainingsgruppen im Karatesport. Ich lernte dadurch sehr früh, wie ich eine Gruppe motivieren und sie zum Ziel führen kann.

 

Während meines Studiums (Präventions-, Rehabilitations- und Fitnesssport) gab ich verschiedene Sportkurse für Studenten und Professoren. Dies bereitete mir sehr viel Spaß, daher wusste ich, dass ich genau das Richtige mache.

 

Damals wie heute ist es mir wichtig Menschen zu zeigen, dass es sich lohnt dran zu bleiben. Sie merken lassen, dass sie sich nach Bewegung gut fühlen und auch auf sich selbst stolz sein können. Ich möchte ihnen mitgeben, dass Bewegung viel Positives bewirken kann: einfach mal den Kopf von Alltagsstress und Sorgen auszuschalten, sich gesund und fit zu fühlen, ein besseres Körperbewusstsein zu erlangen und sogar Bewegungseinschränkungen und Schmerzen zu reduzieren.

 

Nach dem Studium übernahm ich die Studioleitung eines privaten, neu eröffneten Sportstudios. Bald darauf kam Milo, mein treuer Vierbeiner, in mein Leben. Ich durfte viel von ihm lernen. Ich erlaubte mir bewusst die Zeit für Milo und mich zu nehmen. Wir bemerkten bald, dass wir beide Spaß daran hatten über Bäume zu balancieren, über Stämme zu springen und und und. So ergab es sich, dass ich Milo und die Natur immer mehr mit in mein Training eingebunden habe.

 

Meine Vision ist es, meinen Kursteilnehmern zu zeigen, dass es gerade in dieser hektischen Zeit, so wichtig ist auch mal an sich zu denken. Sich die wertvolle Zeit mit seinem treuen Begleiter bewusst zu nehmen. Und nicht etwa mit dem Handy in der Hand seinen Hund starr von Straße zu Straße hinterher zuziehen. Sondern eben die Zeit für beide zu nutzen und gleichzeitig etwas für eure Gesundheit zu tun.

Häufige Fragen

Da wir in kleinen Gruppen unterschiedlicher Trainingsniveaus trainieren, ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene etwas dabei.

Die Bewegungseinheiten sind für Hundehalter gedacht, die mindestens 45 Minuten mit ihrem Hund laufen können (nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt). Es ist jeder willkommen, der gemeinsam mit seinem Hund aktiv werden möchte.

 

Generell empfehle ich dir am Fitnesstraining für Mensch und Hund teilzunehmen, wenn:

  • Du dich schwer selbst motivieren kannst aktiver zu werden
  • Du einer sitzenden Tätigkeit nachgehst
  • Du deinen Rücken stärken möchtest, weil du ab und an Rückenprobleme hast
  • Du eine schlechte Körperhaltung hast und diese verbessern möchtest
  • Du mit Übergewicht kämpfst
  • Du zu wenig Zeit hast mit deinem Hund Gassi zu gehen und für dich Sport zu machen
  • Du deine Ausdauer verbessern möchtest
  • Du gestresst bist und einfach einen Ausgleich suchst
  • Du die Bindung zwischen dir und deinen Hund stärken möchtest
  • Dir keine Ideen einfallen, wie du deinen Hund auslasten kannst
  • Du gern in der Natur unterwegs bist
  • Dein Hund ist ausgewachsen
  • Dein Hund ist sozialverträglich
  • Dein Hund ist grundsätzlich gesund (wobei HD und Arthrose nach Rücksprache mit dem Tierarzt oder dem Hundephysiotherapeuten grundsätzlich kein Problem darstellen)
Grundsätzlich findet das Training bei jedem Wetter statt.
Sollten die Bedingungen allerdings gefährlich werden, setze ich mich rechtzeitig vorher mit euch in Verbindung und sage das Training ab. 
Bei Regen oder Schnee: bitte entsprechende Regen-/ Winterbekleidung anziehen
 
Bei hohen Temperaturen / Hitze: wähle ich eine geeignete Trainingsumgebung und passe das Training dementsprechend an. 
 
Sollten die Temperaturen über 30° Grad steigen, solltest du deinen Hund zu Hause lassen, kannst aber gerne trotzdem zum Training kommen. Auch hier melde ich mich rechtzeitig, da es sehr abhängig vom Trainingsgebiet und natürlich der Verfassung deines Hundes ist. 
Denke bitte immer daran ausreichend Wasser für dich UND DEINEN HUND, mitzubringen. An warmen Tagen plane ich regelmäßige Trinkpausen ein. 
Wer sich bei starker Hitze eher unwohl fühlt, sollte auf sein Bauchgefühl hören: entscheide selbst, ob und welches Training du dir zutraust.

Für Mensch:

  • Laufschuhe bzw. Turnschuhe
  • Kleidung, in der du dich gut bewegen kannst
  • Kleidung, die dem Wetter entsprechend angepasst ist (z.B. Regenjacke) und schmutzig werden darf
  • eine Trinkflasche
  • Laufgürtel oder Canicrossgürtel

 

Für Hund:

  • Gut sitzendes Geschirr (zumindest bei Kursen, wo wir joggen)
  • Kotbeutel
  • Motivationsmittel (Leckerlis, Dummy, Clicker,…)
  • Feste Leine (keine Flexileine)
  • Wasser (spätestens danach im Auto bereit halten)

Kontakt

Sarah Kudell

Fitness- und Gesundheitstraining

für Mensch und Hund

01445 Radebeul

Seite weiterempfehlen

Direkt zum Training anmelden

Um am Kurs teilzunehmen sollte dein Hund mindestens 1,5 Jahr alt sein. Läufige Hündinnen bleiben bitte daheim. Beim nächsten Kurs dürfen sie gern wieder mit dabei sein.

X